TransnetBW – Umbauraum NBR

Contract- und Claim Management

Entsprechend dem Bundesbedarfsplangesetz (BBPIG) strebt die TransnetBW GmbH eine Ertüchtigung, Modernisierung und Erneuerung ihrer Kabeltrassen an. Hierzu werden die bestehenden 220-kV-Freileitungen durch 380-kV-Leitungen ersetzt. Dieses Vorhaben ermöglicht es, nicht nur größere Mengen an Strom zu transportieren, sondern wappnet die Region auch für die Energiewende. Das Vorhaben Nr. 21 aus dem BBPIG dient der Erhöhung der Übertragungskapazität der Badischen Rheinschiene durch den 380-kV-Neubau von Daxlanden über Kuppenheim und Bühl nach Eichstetten.

Im Rahmen dieses Vorhabens ist neben dem Neubau der 380-kV-Leitung auch der Neubau der Umspannwerke Daxlanden, Kuppenheim, Bühl, Weier und Eichstetten erforderlich. Die Maßnahme ist notwendig, um den hohen Anforderungen an das Stromnetz infolge des steigenden Anteils erneuerbarer Energien gerecht zu werden. Und um auch zukünftig eine zuverlässige Stromversorgung der Regionen entlang der Leitung sicherzustellen, müssen auch die an die Freileitung angeschlossenen Umspannwerke erneuert werden.

In Zusammenhang mit potenziellen hindernden sowie kosten- und/oder termintreibenden Umständen im Planungs- und Bauprozess des vorgenannten Bauvorhabens, ist die IWTI GmbH von der TransnetBW GmbH mit der unterstützenden Tätigkeit im Contract- und Claim Management für das Projekt „380-kV-Netzverstärkung Daxlanden – Eichstetten“ beauftragt. Neben der operativen Begleitung des Projekts wurden strategische Aufgabenpakete vergeben.

Bildcopyright © TransnetBW GmbH

Leistungen
Büro
Projekte
Karriere
Campus
Publikationen
Anfahrt

IWTI GmbH
Meitnerstr. 10
70563 Stuttgart-Vaihingen

Tel: 0711 - 912 910-0
Fax: 0711 - 912 910-22
E-Mail: info@iwti.de